Willkommen in der Grundschule Erlenau

Reichtum und Vielfalt zeichnen unsere Schule aus. Wir setzen auf Miteinander durch Inklusion.

Willkommen im Schuljahr 2020/21! Mit einem Klick auf folgenden Link kommst du zum Willkommens-Video: https://youtu.be/jqjcacv_5Q8

Bist du genervt von Corona? Dann klick doch 'mal auf diesen Link! Er führt dich direkt zum Mutmach-Song der Grundschule Erlenau: https://youtu.be/RGSsjXs9ajE Achtung Ohrwurmgefahr!

!!! Hinweis für die Eltern und Erziehungsberechtigten, 21.10.2020 !!!

Auf Grund der hohen Fallzahlen müssen wir versuchen, Kontakte zu vermeiden. Deswegen gilt für die Grundschule Erlenau ab morgen, 22.10.2020, und bis auf weiteres, dass Eltern das Schulhaus im Moment bitte nicht betreten sollen. Über wirklich dringende Ausnahmen entscheiden die Lehrkräfte mit der Schulleitung. Sprechstunden bzw. Elterngespräche sollen telefonisch abgehalten werden und eine eventuelle Übergabe von  Schulsachen soll an der Schulhaustüre stattfinden.

Ich bin überzeugt, dass das auch in Ihrem Sinne ist.  Die ganze Schulfamilie ist froh, dass Unterricht stattfinden kann.

Alexandra Bogris, Rektorin

 

!!! Aktualisierung vom 18.20.2020 !!!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

da nach dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (www.stmgp.bayern.de) in der Stadt und im Landkreis Rosenheim am Sonntag, 18. Oktober 2020 die 7-Tages-Inzidenz von 50 überschritten wird, gilt 

 ab Montag, 19. Oktober 2020 Maskenpflicht auch am Platz für alle Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen, insbesondere auch an den Grundschulen.

Das bedeutet, dass die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Erlenau ab Montag, 19.10.2020 auch im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes auf dem Schulgelände und überall im Schulhaus bleibt ohnehin verpflichtend.

Ich bedanke mich für Ihre Mithilfe!

Alexandra Bogris, Rektorin

 

HINWEIS

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

wir Erwachsenen müssen für unsere Kinder ein Vorbild sein. Bitte halten auch Sie beim Bringen oder Abholen Ihres Kindes Abstand voneinander und tragen auch Sie Ihre Maske während der Wartezeit auf Ihr Kind.

Im Namen der ganzen Schulfamilie möchte ich mich für die Mithilfe bedanken.

Alexandra Bogris, Rektorin

 

Corona-Hinweise zum Schulstart am Dienstag, 08.09.2020:

Drei-Stufen-Plan (in Auszügen aus dem Schreiben des Kultusministeriums an die Schulen am 1. September 2020)

„Der Unterrichtsbetrieb im Schuljahr 2020/21 wird in Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen nach einem Drei-Stufen-Plan organisiert, der sich an den Werten der Sieben-Tage-Inzidenz in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt orientiert. Ziel ist, dass die Schülerinnen und Schüler bestmöglichem Infektionsschutz für alle Beteiligten möglichst viel Präsenzunterricht erhalten.

Der Plan unterscheidet folgende Szenarien, die sich jeweils unterschiedlich auf die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und die Gestaltung des Unterrichts auswirken:

Stufe 1: Sieben-Tage-Inzidenz < 35 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

  • Hier findet Regelbetrieb unter Beachtung des Rahmen-Hygieneplans statt.
  • Eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt auf dem gesamten Schulgelände. Im Klassenzimmer können Schülerinnen und Schüler die Maske am Sitzplatz abnehmen.

Stufe 2: Sieben-Tage-Inzidenz 35 - < 50 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

...

  • An den Grundschulen … – hierauf weisen die Fachleute ausdrücklich hin – muss in dieser Stufe im Unterricht keine Maske getragen werden.

Stufe 3:

Sieben-Tage-Inzidenz ab 50 pro 100.000 Einwohner (Maßstab Kreis):

  • Ab Stufe 3 wird ein Mindestabstand von 1,5 Metern im Klassenzimmer wieder eingeführt. Dies bedeutet, dass die Klassen in aller Regel geteilt und die beiden Gruppen zeitlich befristet im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht unterrichtet werden – es sei denn, die baulichen Gegebenheiten vor Ort lassen die Einhaltung des Mindestabstands auch bei voller Klassenstärke zu.
  • Darüber hinaus ist das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen (einschl. der Grundschulen und Grundschulstufen der Förderzentren) verpflichtend.
  • …..“

 

Über diese Vorgehensweisen entscheidet das Gesundheitsamt in Zusammenarbeit mit der Schulaufsicht.

Alle Informationen können auch auf Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus nachgelesen werden.

 

Was bedeutet Corona für den Schulbesuch an der Grundschule Erlenau ab Dienstag, 08.09.2020?

Ich möchte Ihnen hier die wichtigsten Regeln und Verhaltensweisen aufführen, die Sie und Ihre Kinder beachten müssen, damit wir Lehrer*innen unsere Schüler*innen im Regelbetrieb unterrichten können.

  • Im Schulhaus und auf dem ganzen Schulgelände herrscht weiterhin die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, auch während der Pause und in der Frühaufsicht, da sich hier Kinder und Erwachsene unterschiedlicher Klassen begegnen.
  • Im Klassenzimmer darf der Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden (er darf aber auch freiwillig getragen werden).
  • Die Kinder kommen bitte pünktlich um 7.45 Uhr auf ihren bekannten Punkt im Pausenhof, werden dort von ihrer Lehrkraft erwartet und ins Klassenzimmer geführt (nur die 2a erhält einen neuen Ort zum Aufstellen => den zeigt den Kindern die Lehrkraft am Dienstag).
  • Anders als vor den Ferien trifft sich jetzt auf diesem Sammelplatz die ganze Klasse und nicht mehr nur die Hälfte.
  • Alle Schüler*innen und Beschäftigten der Grundschule Erlenau, sowie alle Besucher sind immer noch angehalten, einen Abstand von min. 1,5 m einzuhalten (im Klassenraum ist das während des Unterrichts mit der ganzen Klasse nicht mehr umsetzbar).
  • Solange das Wetter noch trocken bleibt, lassen die Schüler ihre Straßenschuhe an und hängen ihre Jacken über die Stuhllehne, um die Enge an der Garderobe zu vermeiden.
  • Bei schlechtem Wetter wird das Ankommen im Klassenzimmer ein bisschen länger dauern, bis sich alle Schüler*innen unter Aufsicht der Lehrkraft einzeln in der Garderobe ihre Hausschuhe angezogen und ihre Jacken aufgehängt haben.
  • Vor dem Unterricht am Morgen und nach der Pause waschen sich die Kinder als erstes gründlich und coronakonform die Hände. Die Handhygiene und andere Hygieneregeln werden von der Lehrkraft ausführlich mit der Klasse besprochen. Besprechen bitte auch Sie diese Regeln genau daheim.
  • Die Sitzordnung in den Klassen wird überwiegend frontal ausgerichtet.
  • Überwiegend wird auf feste Gruppen geachtet. Die Stundenvorgaben machen es jedoch in manchen Fächern notwendig, Klassen einer Jahrgangsstufe zu mischen (z.B. in Religion oder Ethik). Dabei wird darauf geachtet, dass die Kinder einer Klasse jeweils beieinander sitzen. Die Räume werden stets gut gelüftet.
  • Die Grundschule Erlenau und die Philipp Neri Schule machen zu unterschiedlichen Zeiten Pause, um die Gruppen nicht zu vermischen
  • Die einzelnen Jahrgangsstufen erhalten einen Bereich im Pausenhofareal zum Pause machen und Spielen. Die Bereiche werden in einem Turnus wechseln.
  • Solange uns „Corona“ noch ärgert, dürfen die Partnerklassen vorerst nur für kurze Momente draußen oder in der Aula zusammenkommen. Gemeinsamer Unterricht der Partnerklassen ist im Moment noch nicht möglich
  • Bis auf weiteres gibt es keinen Pausenverkauf. Bitte denken Sie an die Brotzeit, nicht dass die Bäuchlein in der Pause leer bleiben!
  • Einen Obst- und Gemüsetag wird es vorerst nicht geben.

 

Was mache ich, wenn mein Kind Erkältungssymptome hat?

Kinder mit unklaren Krankheitssymptomen bleiben in jedem Fall zunächst zuhause.  Suchen Sie gegebenenfalls einen Arzt auf: Kranke Schüler in schlechtem gesundheitlichen Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule kommen.

Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist erst wieder möglich, sofern die Schüler mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind.

Im Zweifelsfall entscheidet der Hausarzt bzw. Kinderarzt über eine Testung. Der fieberfreie Zeitraum soll 36 Stunden betragen.

Hat Ihr Kind nur leichte Erkältungssymptome ohne Fieber, ist ein Schulbesuch in Stufe 1 und 2 (siehe Punkt Drei-Stufen-Plan) vertretbar.

Bei Stufe 3 (siehe Punkt Drei-Stufen-Plan) ist ein Zugang zur Schule bzw. eine Wiederzulassung erst nach Vorlage eines negativen Tests auf Sars-CoV-2 oder eines ärztlichen Attests möglich.

 

Ich wünsche Ihrem Kind und uns allen ein neues Schuljahr, in dem wir erkennen, wie wertvoll die Zeit ist, die wir zusammen im gemeinsamen Lernen verbringen dürfen. Ich wünsche Ihnen viel Gesundheit und Frohsinn und einen guten Start für alle!

 

Mit herzlichen Grüßen

gez. Alexandra Bogris, Rektorin

Die nächsten Termine - (Bitte beachten Sie auch alle Termine aus den Elternbriefen!)

18.November2020

Buß- und Bettag - schulfrei

19.November2020

Erster Elternsprechtag

Uhrzeit: 16:30

16:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Unter Vorbehalt. Kann nur stattfinden, wenn es die Lage um Corona zulässt. 

Weiterlesen
12.Februar2021

Ausgabe der Lernentwicklungsgesprächsbögen

Unsere Aktionen

Die Sonne scheint, wir scheinen zurück.

Dieses Landart-Kunstwerk ist in der großen Pause entstanden. 

Weiterlesen

Coronavirus - Verzicht auf Händeschütteln

Liebe Eltern, 

aus aktuellem Anass ist es Zeit, auf das Händeschütteln zu verzichten. Sicher ist Ihnen genau wie uns ein freundlicher verbaler Gruß...

Weiterlesen

Ab auf die Piste!

Bei schönstem Sonnenschein und bester Schneelage durfte ein Team aus sechs Kindern der Grundschule Erlenau beim Grundschulskiwettbewerb am Sudelfeld...

Weiterlesen